Vorträge / Kurse  2. Halbjahr 2017

 

  • Somatische Intelligenz – jeder Mensch is(s)t einzigartig

Vortrag: Dienstag, 19.09. 2017, 19.00  Uhr

Ort: Frauenbüro, Bensheim
Anmeldung: nicht erforderlich

Kosten: frei

Inhalt:

Ist gesunde Ernährung zu einer Wissenschaft geworden?

Wir vertrauen Medizinern und Ernährungsfachleuten, die allgemeine Ernährungsrichtlinien vorgeben und dabei vergessen, dass jeder Mensch einzigartig is(s)t. Das Vertrauen auf das eigene Körpergefühl geht dabei aber immer mehr verloren.

Der Körper hat heutzutage kaum noch eine Chance seine Weisheit und Faszination zu entfalten und uns mitzuteilen. Würden wir der Intelligenz unseres Körpers vertrauen, so müssten wir nicht fürchten, uns falsch zu ernähren.

Dieser Vortrag gibt eine Anleitung, die Bedürfnisse des eigenen Körpers wieder wahrzunehmen. Lernen Sie sich vom Körpergefühl leiten zu lassen – und nicht von externen Regeln. Werden Sie ihr eigener Ernährungsberater!

 

  • Ich nehme ab und esse anders!

Kurs: ab 26.10.2017, 19 – 20.30 Uhr (4x)

Ort: Lorsch, Haus Löffelholz, Römerstraße 16

Anmeldung: KVHS Lorsch, 06251-1729611,

Kosten: 33,- €

Inhalt:

Viele Übergewichtige machen die Erfahrung, dass Diäten langfristig nicht zum Ziel führen. Ständiges Kalorienzählen, Frust, Verbote und Regeln machen das Essen zum Feind. Nur wer mehr isst als er verbraucht, nimmt zu! Stimmt das immer? Warum essen Menschen mehr als ihnen gut tut? Warum werden die Sättigungssignale des Körpers überhört?

Wie und was muss ich essen um dauerhaft abzunehmen? Diäten sind keine Lösung –  eine Ernährungsumstellung ist die Lösung. Basisis ist die Ernährungspyramide der deutschen Gesellscaft für Ernährung. – sie regelt die Zufuhr der wichtigsten Nährstoffe, damit unser Körper entspannt und stressfrei arbeiten kann.

Ein Ernährungsprotokoll lässt Sie Dickmacher und „falsche“ Ernährungsgewohnheiten erkennen.

 

  • Mahlzeit! – Gesunde Ernährung bei der Arbeit

Kurs: Donnerstag, ab 14.09. 2017, 16.00 – 16.30 Uhr (2x)

Ort: Heppenheim, Landratsamt
Anmeldung: interner Kurs für Mitarbeiter/innen

Inhalt:

Sitzungen, Telefonate, E-Mails – der Büroalltag wird immer hektischer, der Druck steigt. Wenn zwischendurch der Magen knurrt, greift so mancher zum Schokoriegel. Auch das Mittagessen ist hektisch – ein belegtes Brötchen vor dem Computer oder der schnelle Gang zum Bäcker oder fast-Food –Restaurant.

Um tagsüber konzentriert und leistungsfähig arbeiten zu können, ist jedoch ein hochwertiges ausgewogenes Essen wichtig. Aber wie kann man sich trotz eines hektischen Büroalltags gesund ernähren?

Was müssen wir essen, damit unsere Festplatte im Gehirn mit Power arbeiten kann? Was sind optimale Pausensnacks? Wie kann ich mir schnell ein abwechslungsreiches Mittagessen im Büro herrichten? Und welche Lebensmittel sind Konzentrationsfallen?

Diese und weitere Fragen werden in dem Vortrag beantwortet.

 

  • Alles Bio – alles besser?

Vortrag: Mittwoch, 4.10. 2017, 19.00 – 21.00 Uhr

Ort: Lorsch, altes Rathaus
Anmeldung: KVHS Lorsch, 06251-1729611

Kosten: 7 €

Inhalt:

Immer mehr Deutsche kaufen Lebensmittel in Bioqualität. Sind diese Lebensmittel wirklich gesünder – und wenn ja, warum? Ist Bio messbar? Wie unterscheidet sich ein konventionell angebauter Apfel von einem Bio-Apfel? Wie unterscheiden sich tierische Lebensmittel?

Seit es jedoch Bio-Obst und -milch auch im Discounter gibt, fragen sich immer mehr Kunden, ob die Siegel der Biohandelsmarken auch halten, was sie versprechen.

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Bio-Siegel und wer kontrolliert?

Wer Bioprodukte kauft, tut nicht nur etwas für seine Gesundheit. Sie fördern eine Landwirtschaft und eine Produktionsweise, die Menschen, Tiere und Pflanzen achtet, mit Ressourcen sparsam umgeht und die Umwelt so wenig wie möglich belastet.

Die Entscheidung, ob Biolebensmittel eingekauft werden, muss jeder für sich nach seinen Möglichkeiten und Wertvorstellungen treffen. Dieser Vortrag soll dazu beitragen, Ihre Entscheidung zu einem gesunden Lebensstil und der Wertschätzung unserer Erde zu bestärken.

 

  • Essen gegen Kopfweh

Vortrag: Mittwoch, 22.11. 2017, 19.00 – 21.00 Uhr

Ort: Lorsch, altes Rathaus
Anmeldung: KVHS Lorsch, 06251-1729611

Kosten: 7 €

Inhalt:

Kopfschmerzen sind die am häufigsten auftretende und auch am häufigsten bagatellisierte Gesundheitsstörung in den Industriestaaten der westlichen Welt. Für viele Menschen gehören sie zum Alltag.

Die Ursachen für Kopfschmerzen sind vielfältig. Welche Rolle spielt die Ernährung? Kann man durch die richtige Ernährung Kopfschmerzen lindern oder sogar vorbeugen?

Es gibt in der Tat Lebensmittel, die zum Auslösen einer Migräneattacke oder zu Kopfschmerzen führen können. Auch eine bislang unbemerkte Lebensmittelunverträglichkeit kann die Ursache sein.

Auch Zusatzstoffe in Lebensmittel können problematisch sein. Was kann ich essen, auf was sollte ich besser verzichten?

Dieser Vortrag gibt einen Überblick, wie ich über die tägliche Ernährung Kopfschmerzen vorbeugen kann.

 

  • Komm, wir essen! Gesunde und kindgerechte Ernährung

Vortrag: Mittwoch, 25.10. 2017, 16.00  Uhr

Ort: Darmstadt, Cafe Elim, Stiftstrasse 16
Anmeldung: buero@caterkati.de oder tel. 06251-8618053

Kosten: frei

Inhalt:

Kinder sollen gesund aufwachsen – dazu ist ein gutes und qualitativ hochwertiges Essen eine wichtige Voraussetzung. Ernährungsgewohnheiten werden in den ersten Lebensjahren geprägt. Neben der Familie nehmen Kindertageseinrichtungen eine immer wichtigere Stellung bei der Ernährungsbildung für Kinder ein.

Aber – gesund essen ist seit langem nicht mehr kinderleicht. Zahlreiche Lebensmittel und eine Vielzahl an Informationen überfluten den Markt.

Die gesundheitliche Situation der Kinder in Deutschland zeigt deutlich die Notwendigkeit einer bewussten Ernährung von Anfang an. Doch was ist tatsächlich das „Beste für das Kind“ und wie wird es im Alltag umgesetzt? Essen ist mehr als nur „Hungerstillen“.

Immer häufiger finden Erzieher/innen in den von zu Hause mitgebrachten Frühstücksboxen sog. Kinderlebensmittel. Wie sind diese zu bewerten? Durch Werbebotschaften, die oft den gesundheitlichen Aspekt hervorheben, wird suggeriert, dass es sich um ernährungsphysiologisch hochwertige Produkte handelt. Doch stimmt das wirklich?

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Frage, wie wichtig die Qualität von Lebensmitteln ist. Muss es BIO sein?

Diese und weitere Fragen werden in dem Vortrag beantwortet.

Einzelkurs: „Mein Weg zum Wohlfühlgewicht“

Diäten sind meist mit Stress und Hunger verbunden, und oft sind die verlorenen Pfunde schnell wieder drauf.

Was kann ich ändern, damit ich dauerhaft abnehme und mich wieder wohler fühle?

Dieser Kurs gibt Ihnen eine individuelle Anleitung, wie sie ihr Gewicht mit Hilfe einer Ernährungsumstellung langfristig reduzieren können – ganz ohne Diät.

Basis ist die DGE-Ernährungspyramide. Anhand eines Ernährungsprotokolls werden Sie ihre ganz persönlichen Ernährungsfehler erkennen und Schritt für Schritt lernen, zu den richtigen Lebensmitteln zu greifen.

Sie werden erfahren, welche Nährstoffe für den Körper unverzichtbar sind, warum und in welchen Lebensmitteln sie enthalten sind. Wir sind den Dickmachern auf der Spur und erkennen ich die Tricks der Lebensmittelindustrie.

Aber nicht nur „was“ wir essen ist Thema des Kurses, auch das „wie“ wird beleuchtet.

-> Termine nach Vereinbarung

-> Kosten auf Anfrage

 

„Ernährungstreff“

In Planung habe ich einen monatlichen „Ernährungstreff“. Fragen rund um das Thema Ernährung und Verbraucherinformation werden diskutiert und beantwortet.

Warum dieser Treff?

Die Lebensmittel, die wir kaufen sind oft mehr oder weniger stark weiterverarbeitet. Was passiert mit den Lebensmitteln? Was wird zugesetzt? Worauf muss ich achten? Hält die Werbung, was sie verspricht? Fragen über Fragen!

In gemütlicher Atmosphäre werde ich monatlich ein Schwerpunktsthema anbieten.

Themenvorschäge:

  • „Fettarme“ Ernährung. Ist sie wirklich so gesund??
  • Achtung „Zitronensäure“ in Lebensmitteln!
  • Cholesterin: besser als sein Ruf
  • Die Tricks der Lebensmittelindustrie!
  • Vorsicht Werbung!

Wer hat Interesse? Bitte telefonisch (06251-64958) oder per Mail (Ulrike@saggau.info) melden!

Kunststoff –Codes

Welche Kunststoffe sind unbedenklich – auf welche sollte man verzichten!

1= PET,

2= PEHD,

3= PVC,

4= PELD,

5= PP,

6= PS,

7= O

  • 2,4,5 sind unbedenklich!
  • 1,3,6 enthalten kein Bisphenyl A – können aber können hormonell wirkende Weichmacher enthalten
  • O bedeutet others, dazu gehören PA und PC, PC enthält Bisphenol A, PA kann Weichmacher enthalten